Kreative Ideen im Jubeljahr

Dieses Jahr werden wir ja nicht nur mit dem Superwahljahr erfreut, sondern es ist auch ein Superjubiläumsjahr. Egal ob Europarat, Grundgesetz oder NATO: wer noch etwas von westlichen Werten hält, hat heuer Grund zum Feiern.

Dabei muss man nicht gleich an pompöse Sektempfänge in chicer Abendgarderobe denken. Auch, wenn man dort nicht auf der Gästeliste steht oder von der Security höflich gebeten würde, doch woanders Schnorren zu gehen, kann man für wenig Geld im Kleinen mit kreativen Ideen seinen Patriotismus demonstrieren.

Wie wäre es beispielsweise mit einem „Frühstücksbrot Schwarz-Rot-Gold“?

Es sieht zwar zugegebenermaßen nicht sehr appetitlich aus, schmeckt dafür aber umso besser. So sind wir Deutschen eben: harte Schale, weicher Kern. Deutschland ist eben nicht „derniere ecrie“ (oder so ähnlich) – dafür aber „der letzte Schrei“: die inneren Werte zählen, nicht das Äußere. Oder wollte man etwa die Qualität der deutschen Politik wirklich nach dem Aussehen ihrer Hauptakteure bewerten?

Ein gesunder Stolz auf die Verfassung ist dabei mit einer antikapitalistischen Grundhaltung sehr gut vereinbar. So sagt etwa die bekannte Kommunistin Sahra Wagenknecht über unser Grundgesetz: „Man kann im Rahmen des Grundgesetzes wunderbar den Kapitalismus überwinden – und mehr als das wollen wir auch nicht.“

Wir sollten also endlich unsere Hemmungen überwinden und uns der Feierlaune anschließen. Der Muselmann muss natürlich draußen bleiben, denn: „Ich frage mich, wie jemand, dem der Koran, diese Stiftungsurkunde einer archaischen Hirtenkultur, heilig ist, auf dem Boden des Grundgesetzes stehen kann […] das eine schließt das andere aus.“ (Ralph Giordano) Und ihr möchtet doch nicht mit Terroristen unter einer Decke stecken, oder?


6 Antworten auf “Kreative Ideen im Jubeljahr”


  1. Gravatar Icon 1 schorsch 06. Juni 2009 um 18:55 Uhr

    was ist denn – außer nutella, und erdnussbutter (?) – auf dem brot? will das unbedingt zuhause nachmachen; darf leider auch nicht auf auf die deutschland-galas. das nicht, weil mein kragen nicht steht oder mein scheitel nicht gepflegt wäre, nein, ich sehe aus wie der perfekte burschenschaftler – sondern nur weils mir meine linksfaschistische-grüntotalitären eltern verbieten!

  2. Gravatar Icon 2 Thiel Schweiger 06. Juni 2009 um 22:09 Uhr

    Ja, es wird wirklich Zeit für eine zweite „Rückerziehung“!

    Die Zutaten sind Nutella, Erdnussbutter, Marmelade, Deutsche Markenbutter, Deutsches Brot.

  3. Gravatar Icon 3 v 07. Juni 2009 um 12:31 Uhr

    Allerdings wäre dabei auch die Form des Bestreichens selbst nicht zu vernachlässigen.

  4. Gravatar Icon 4 Dr. Kollossos 07. Juni 2009 um 13:10 Uhr

    ist wohl ne deutsche kalorienbombe!!!

  5. Gravatar Icon 5 Thiel Schweiger 07. Juni 2009 um 14:20 Uhr

    @ V:

    Ja, meine linksfaschistischen Nachbarn beschweren sich schon immer, dass ich beim Kochen so laut wäre.

  6. Gravatar Icon 6 le philosophe dans le boudoir 07. Juni 2009 um 20:03 Uhr

    (Am Rande vermerkt:
    Einen souveränen Umgang mit diesem Superwahlschmarrn nebst einhergehendem „demokratie“fetischistischen Bürgersinn beweist der liebe Herr Lupette: )
    http://www.einzimmerspringbrunnen.de/?p=718

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + vier =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: