Visuelle Affirmation

Aus der Vorlesung „Einführung in die praktische Philosophie“.

Mal von den inhaltlichen Fragen, die diese Verwendung der Begriffe „Macht“ und „Herrschaft“ aufwirft, abgesehen – wieso lächeln auf diesen Graphiken alle frei nach dem Motto „Keine_r weint und jede_r lacht, so wird Politik gemacht“?

Gut – man kann das auch als Satire auffassen. Vielleicht sogar als Gesellschaftskritik: es besteht schließlich so eine Art Norm des Lächelns, so, als würde es einem permanent gut gehen. Die Smileys mit ihren leeren Pupillen haben schließlich auch etwas Zombiehaftes an sich. Man könnte sie auch als Masken auffassen. Rekurriert das Bild vielleicht auf den Marxschen Begriff der Charaktermaske? Soll es einfach darstellen, wie gleichgeschaltet alle Menschen in der modernen Gesellschaft sind? Oder sind alle Leute einfach auf Droge? Haben die Drogen auch Macht?

Zumindest sollten doch eigentlich auf dem ersten Bild alle weinen. Denn da wird ja der fürchterliche Urzustand versinnbildlicht, in dem es nur Macht, aber keine Herrschaft gibt. Allein von der Stimmungslage der Akteure scheint jedoch kein wesentlicher Unterschied zwischen beiden Zuständen zu bestehen, was natürlich die Frage aufwirft: wozu dann die Herrschaft überhaupt noch?

Das härteste in dieser Vorlesung war übrigens nicht dieses Bild und die darin versinnbildlichte Macht- und Herrschaftstheorie, sondern die Bemerkung des Dozenten, ein Grenzbeamter habe nach diesem Machtbegriff keine Macht über einen illegalen Einwanderer, den er am Betreten des Staates hindert, weil der Einwanderer ja freiwillig komme. So so. Dann stellt sich natürlich die Frage: Gibt es sowas wie Macht eigentlich überhaupt noch? Der lächelnd gen Abgrund schreitende Unternehmer kann ja, ganz abstrakt betrachtet, schließlich auch das Unternehmen einfach pleite gehen lassen, wenn er will.

Ähnliche Fragen stellen sich im Übrigen auch bei der graphischen Präsentation Rawls Vertragstheorie in der darauf folgenden Sitzung:


1 Antwort auf “Visuelle Affirmation”


  1. Gravatar Icon 1 oh mann 22. Juli 2009 um 10:20 Uhr

    dreck

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ acht = zehn



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: