Was gesagt werden muss

Wo Günther Grass für einen Dichter gilt
da liest man Spiegel, FAZ, ND und Bild.

Wiglaf Droste im Nachwort zu Peter Hacks: Hundert Gedichte. Berlin 2004

Das Loben von Grass‘ „politischer Dichtkunst“ überlassen wir rhizom und schmok.


6 Antworten auf “Was gesagt werden muss”


  1. Gravatar Icon 1 rhizom 08. April 2012 um 2:34 Uhr

    „Die öffentlichen Reaktionen auf den Wehleidartikel von Grass sind mehrheitlich so humorfrei wie Grass selbst. Die Beflissen- und Verbissenheit, mit der man sich gegen oder auch für Grass in die Bresche wirft, fügt der Welt nicht einen einzigen Gedanken und damit Schaden zu. Grass hat nichts gesagt, das man nicht längst von ihm wissen konnte, hat aber für seine in jeder Hinsicht armselige Veröffentlichung bekommen, was er wollte: Vollalarm um seine Person. Alle, die ihm diese Genugtuung verschafften, können sich an ihre Sprengköpfe fassen und nachschauen, ob es sich um ebensolche Attrappen handelt wie bei Grass.“ (Wiglaf Droste)

  2. Gravatar Icon 2 rhizom 08. April 2012 um 2:41 Uhr

    New York, Lübeck (dpo) – Die Vereinten Nationen haben ein sofortiges Tinten- und Pfeifentabakembargo sowie weitere Sanktionen gegen Günter Grass verhängt. So soll verhindert werden, dass der Literaturnobelpreisträger an weiteren Gedichten arbeitet, die geeignet sind, den guten Ruf Israels nachhaltig zu zerstören. Ein erstes Testgedicht, das eindeutig beweist, dass Grass an einem geheimen Lyrikprogramm arbeitet, hatte zuvor zu einem einhelligen medialen Aufschrei geführt.

    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon begründete die Maßnahmen bei einer Pressekonferenz: „Das Gedicht war der letzte Beweis dafür, dass Günter Grass ein heimliches Lyrikprogramm betreibt. Zwar fehlt ihm noch die nötige Sprengkraft, aber seine literarischen Ergüsse können dank modernster Medientechniken und seinem Ruf als Literaturnobelpreisträger bereits heute jeden Punkt auf der Erde erreichen.“

    Es wird befürchtet, dass Grass nur noch wenige Jahre davon entfernt ist, die richtigen Worte zu finden, um Israels guten Ruf auf einen Schlag zu zerstören.

    http://www.der-postillon.com/2012/04/un-verhangen-tinten-und.html

  3. Gravatar Icon 3 Thiel Schweiger 09. April 2012 um 22:06 Uhr
  4. Gravatar Icon 4 rhizom 09. April 2012 um 23:17 Uhr

    Prüf doch mal, Hermann! Aber du willst ja lieber dichten…

  5. Gravatar Icon 5 Thiel Schweiger 10. April 2012 um 3:21 Uhr

    Ein prosaischerer Beitrag zur Grass-Kritik etwa hier:

    http://schorsch.blogsport.de/2012/04/04/perfide-poesie-ueber-grass-gerede/

  6. Gravatar Icon 6 rhizom 10. April 2012 um 3:32 Uhr

    Es geht doch jetzt nicht um den Idioten Grass, sondern um Huisken.

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− neun = null



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: